Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns an: +49-7551-932696

CDS Analytical Pyrolyse GC Systeme

Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist CDS Analytical eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von GC - Front-End-Geräten für die Pyrolyse und für die thermische Desorption. Bereits im Jahr 1996 hat CDS - als Chemical Data Systems, Inc. - die Pyroprobe® zur Analyse von Feststoffen mit der Pyrolyse–Gaschromatographie eingeführt. Ab Mitte der 1990er Jahre erkannte CDS die Notwendigkeit für die Laborautomatisierung und entwickelte den AS-2500 Pyrolyse Autosampler.

Seitdem wurde die CDS Pyrolyse-Serie um eine breite Palette von zusätzlichen Analysemöglichkeiten, wie z. B. die Reaktionsgas-Analyse (EGA), die thermische Desorption, die Reaktive Gas-Pyrolyse, Dynamische Headspace-Analyse, Hochdruck-Pyrolyse, Direkte PY-MS, PY-FTIR, sowie das Katalysator-Screening, erweitert.

Pyroprobe 6150, 6200

Die CDS Pyroprobe® 6000 Serie ist das am weitesten entwickelte derzeit verfügbare System für die thermische Analytik von Proben mittels GC/GC-MS. Die 6. Generation der Pyrolyse Einheiten bietet ein neuartiges, komfortables Probenaufgabesystem und eine Pyrolyseeinheit, die sich durch eine besonders gleichmässige und reproduzierbare Temperaturverteilung auszeichnet, ein bis 400°C heizbares Interface zum Anschluß an handelsübliche GC Systeme und ein Touchscreen-Bedienteil für die Kontrolle. Die als Heizelemente eingesetzten Platin-Filamente können für die Puls-Pyrolyse sehr schnell, oder aber für anwenderspezifische Methoden in langsamen, kontrollierten Raten aufgeheizt werden. 

  • Platin-Filament Pyrolysator für die Puls-Pyrolyse und die programmierbare, mehrstufige Pyrolyse
  • Einfaches Probeneinführungssystem
  • Programmierbares Interface
  • Einfacher Anschluss an die GC
  • Touchscreen-Kontrolle
  • Bis zu 10 Anwender-wählbare Betriebsmodi: Lauf, Trocknen, Reinigen.
  • Integrierte Trap-Zone zur thermischen Desorption von Reaktionsgasen
  • Interface direkt zur GC oder über Trap
  • Optionale Erweiterung mit einem Disc- oder einem Probenwechsler-Modul

Autosampler für Pyroprobe 6000 Serie

Steigern Sie den Durchsatz bei Ihren Pyrolyse-GC-Anwendungen mit Hilfe des Autosampler-Moduls für das System 6150 bzw. 6200. Bis zu 48 Proben können automatisch und ohne Anwenderbeteiligung abgearbeitet werden. Feststoffe, viskose Lösungen oder pulverförmige Proben können ohne aufwändige Probenextraktion oder Derivatisierungs-Reaktion analysiert werden. Ein patentiertes Aufheizverfahren ermöglicht sowohl die Thermodesorption als auch die Pyrolyse aus einer einzigen Probe. Mit Hilfe der Software werden GLP/GMP konforme Analysenmethoden und SOP´s erstellt.

  • Probenrack mit 47 Positionen
  • Vorheizen mit Trocknungsfunktion
  • Definierbare Temperaturen bis zu 1300 °C
  • Mehrstufige Heizrampen von 20 °C/ms bis 0,01 °C/min
  • Flexible Einstellung der Heizraten, Start-/Stop-Temperaturen  und der Haltezeiten
  • 10 Steps pro Probe
  • Unterschiedlich einstellbare Parameter für jede Probe
  • Einzelmessung oder automatischer Betrieb
  • Automatischer GC-Start für jeden Lauf
  • Einfache Wartung
  • Kompatibel mit Modell 6150 und Modell 6200 mit DISC-Option

DISC Technologie

Die Drop-In-Sample-Chamber (DISC) ist ein neuartiges  Modul für die Pyrolyse-Systeme der 6000-Serie. Es verwandelt die in herkömmlichen manuellen Pyrolysesystemen verwendete horizontale Probensonde in ein komfortables vertikales Probeneinführungssystem. Die DISC spart kostbare Zeit, da die Befüllung der Probenröhrchen vereinfacht wird. Die Positionierung der Probe wird reproduzierbarer und damit die Pyrolyseergebnisse.

Die DISC-Kammer verwendet dieselbe bewährte CDS-Widerstandsheizwendel, um Ihre Probe mit der niedrigsten thermischen Masse und der schnellsten Temperatur-Anstiegsrate zu pyrolysieren. Die DISC-Kammer verhindert dabei, dass das Pyrolyseprobenröhrchen die Platinheizspule berührt und beim Einsetzen der Probenröhrchen die Spule beschädigt wird. .

CDS Photoprobe

Die CDS Photoprobe ist ein spezielles Zubehör, das eine Hochleistungs-Xenonlampe zur Bestrahlung der Probe in der Drop-In-Probenkammer (DISC) verwendet, um Umwelteinflüsse auf organische Verbindungen oder Komponenten unter Einwirkung von UV-Licht zu untersuchen und dabei  programmierbare Temperaturen und vom Benutzer ausgewählte Reaktionsgase einzusetzen.

Die Hochleistungs-Xenonlampe (260nm - 400nm Wellenlänge) liefert eine intensive Punktquelle mit hoher Intensität, die die Simulation von realen Bedingungen um ein Vielfaches verkürzt.   Die Photoprobe ist auch in einen automatischen Analysenablauf mit Autosampler integrierbar.